Unternehmen

Illustration Kooperation mit Unternehmen

Weitere Informationen

Welche Kompetenzen benötigen Schüler*innen in der Arbeitswelt? Ein Workshop mit Unternehmensvertretern und Jugendlichen gibt Einblick.
Kompetenzen für die Arbeitswelt

Teilnahme für Unternehmen

Soziales Engagement

Als Unternehmen haben Sie während des Aktionstages „Fit für die Bewerbung“ Gelegenheit, in einen direkten Erfahrungsaustausch mit Schulen bzw. Schüler*innen einzusteigen. Ihre Unternehmensvertreter erläutern den Jugendlichen die für den Übergang von der Schule in den Beruf notwendigen Fähigkeiten und können so frühzeitig Erwartungshaltungen hinsichtlich einer Bewerbung vermitteln sowie auf die in einer Ausbildung notwendigen Kompetenzen hinweisen. Gleichzeitig werden mögliche Vorurteile durch den Kontakt mit Schüler*innen verschiedener Schulformen abgebaut. Mit der Teilnahme Ihres Unternehmens unterstützen Sie die Beschäftigungsfähigkeit von Jugendlichen und leisten einen sozialen Beitrag für den Übergang von Schule zu Beruf.

Unternehmenspräsentation

Die Initiative bietet Ihrem Unternehmen zudem die Möglichkeit, sich einer größeren Anzahl von Schüler*innen Ihrer Region zu präsentieren und so neue Zielgruppen im Rahmen Ihrer Rekrutierungmaßnahmen anzusprechen.

Voraussetzungen

Die teilnehmenden Unternehmen stellen das Schulungspersonal (Plenum) sowie die Interviewpartner (Einzel-Coachings). Zudem übernimmt das Unternehmen die Raum-, Verpflegungs- und Materialkosten (Druck von Schülermappen).

Der Goinger Kreis als Veranstalter stellt per Download das Präsentationsmaterial, den Trainerleitfaden, die Schülermappe sowie diverse Anschreiben an Schule, Lehrkräfte und Schüler*innen zur Verfügung. Darüber hinaus koordiniert der Verein den Druck und die Bestellung der Schülermappenhüllen.

Termin

Der bundesweite Aktionstag findet jährlich an einem ferienfreien Dienstag Ende September statt, in diesem Jahr am 26.09.2017. In Absprache mit dem Veranstalter können individuelle Alternativtermine festgelegt werden, möglichst in der 3. Novemberwoche.

Wie kann ich mitmachen?

Die Kontaktaufnahme mit der Schule erfolgt in der Regel über das Unternehmen. Nutzen Sie dazu gern persönliche Kontakte oder wenden Sie sich an die Schulleitung oder die für den Übergang verantwortliche Lehrkraft. Der Schwerpunkt liegt auf der Unterstützung derjenigen Schüler*innen, die einen besonderen Bedarf an Bewerbungstraining haben, also Jugendliche der Sekundarstufe I, bei denen der Schulabschluss mittelfristig bevorsteht.

Schüleranzahl und -auswahl

Aus organisatorischen Gründen empfiehlt sich eine Gruppe von mindestens 15 Schüler*innen. Im Plenum erfolgt durch 1-2 Personaler die Vorstellung der Themenbereiche, simultan laufen die fiktiven Bewerbungsgespräche bei denen jeder Coach die Mentoren-Funktion für fünf Jugendliche übernimmt.

Foto: Peter Schmidt

Ansprechpartner

Peter Schmidt
peter.schmidt@goinger-kreis.de

„Jugendliche, die eine zukunftsorientierte Beschäftigung finden, tragen wesentlich zu einem friedlichen und wertschätzenden Miteinander in unserer leistungsorientierten und sozialen Gesellschaft bei. Sich dafür einzusetzen lohnt sich für uns alle.“